Institutsbibliothek – Digital – Paranormologie, Parapneumatologie, Weisheit

PNWH1 – Pantschatantra, Altindische Fabeln und Sprüche
PNWH2 – Garten der Erleuchtung, Adams-Beck
PNWH3 –  Durchbruch zum Wesen, Karlfried Graf Dürckheim
PNWH4 – Religion ist Einheit, Edith B. Schnapper
PNWH5 – Die Weisheit des Franz von Sales, Jean-Pierre le Camus
PNWH6 – Yogis – Verborgene Weisheit Indiens, Paul Brunton
PNWH7 – Die geistige Krise des Menschen, Paul Brunton
PNWH8 – Das Buch der königlichen Weisheit, Bo Yin Ra
PNWH9 – Bhagavad-Gita, Das hohe Lied der Tat, bearbeitet Karl Otto Schmidt
PNWH11 – Lächelnde Buddhas – Menschen von heute – Ludwig Barbian
PNWH12 – Die Botschaft der Freude, Bernhard von Clairvaux
PNWH14 – Das Buch vom Lebendigen Gott, Bo Yin Ra
PNWH15 – Die Mutter, Shri Aurobindo
PNWH16 – Das Tibetische Buch der grossen Befreiung, W.Y.Evans-Wentz
PNWH20 – Das heilige Buch des Westens, S.M.Mauritius
PNWH21 – The voice of the silence
PNWH22 – Christ in you, John M. Watkins
PNWH23 – Quellen abendländischer Weisheit
PNWH33 – Die Goldenen Verse des Pythagros, Fabre D Olivet
PNWH35 –  Mazdaznan, Lieder und Sprüche aus dem Gedankenschatz des Abesta
PNWH37 – Liebe und Weisheit, Sprüche und Abhandlungen von Meher Baba
PNWH38 – Der Gesang des Heiligen, Paul Deussen
PNWH39 –  Liebe zur Weisheit, Ingeborg Lahne
PNWH44 – In uns beginnt der Weg – vom Sinn des Lebens, Dall’Armi
PNWH46 – Briefe tibetanischer Weiser, Dr. Norbert Lauppert
PNWH47 – Der Yogaschlaf (Samadhi) & ii) Die heilige Silbe OM, Franz Hartmann
PNWH48 –  Durchbruch in die Transzendenz, Festschrift zum 70ten Geburtstag, Graf Dürckheim
PNWH53 – Christliche Lebensregeln, Alfons Rosenberg
PNWH54 –  Gang ins Licht, Diusha Reitz
PNWH56 – Die heilige Pfeife – indianisches Weisheitsbuch, Schwarzer Hirsch
PNWH58 – Augenblicke der Wahrheit, Paul Brunton
PNWH62 –  Spuren eines jungen Lebens, Petra Kuntner
PNWH63 – Einsichten eines Geliebten, Eberhard Kohler
PNWH64 – Vom weisen Umgang mit der Welt – eine Schatztruhe chinesischer Weisheit, Hung Ying-ming
PNWH – Weisheit und Wahrheit in Shakespeares dramatischen Werken, Dr. Heinrich Troeger