Andreas Resch: Bewusstsein, Heilung und Mystik nach Hubert Larcher

Zu den scharfsinnigsten Forschern auf dem Gebiet des Bewusstseins und der Mystik gehörte ohne Zweifel der Mediziner Dr. Hubert Larcher. Die jahrelange  Zusammenarbeit mit ihm hat meinen Blick für das Außergewöhnliche grundsätzlich geschärft und geprägt. Es ist mir daher eine Freude seine von mir für die IMAGO MUNDI Kongresse angeforderten und übersetzten Beiträge als gemeinsames Gesamtwerk zu versöffentlichen, um die ganze Tiefe seiner Gedanken zu Bewusstsein, Heilung und Mystik mit einigen Korrekturen und Ergänzungen zu veröffentlichen.

Dr. Hubert Larcher, Ehrenmitglied von IGW-IMAGO MUNDI, mehrfacher Referent der IMAGO MUNDI Kongresse in Innsbruck, ist mir nicht nur aufgrund seines außerordentlichen Wissens als Mediziner, Philosoph und Paranormologe, sondern vor allem  wegen seiner Vornehmheit und Hilfsbereitschaft unvergesslich.

Neben seiner achtzehnjähriger Tätigkeit (1951-1969) als Chefarzt für Arbeitsmedizin  und seiner Tätigkeit zwischen 1953 und 1982 als Gerichtsmediziner  war er von 1966 an auch Chefredakteur der Revue Mètapsychique wobei er zur gleichen Zeit das Wissenschaftssekretariat des Instituts Métapsychique International übernahm zu dessen Leiter er 1977 ernannt wurde.

1977 gründete Larcher das Centre Hospitalier et Scientifique de Selins, dem er bis 1988 vorstand. Ab 1985 war er Ehrenmitglied des Instituts für Grenzgebiete der Wissenschaft (IGW) und von IMAGO MUNDI; ab 1988 auch Mitglied des Comité de Recherches et Etudes der französischen Abteilung der International Association for Near Death Studies (IANDS-FRANCE).

Durch seine Beiträge zu den Themen Mystik, Heilung und veränderte Bewusst­seinszustände bei den IMAGO MUNDI-Kongressen in Innsbruck: Mystik (1974), Paranormale Hei­lung (1976), Psyche und Geist (1985) und Veränderte Bewusstseinszustände (1989) setzte er durch seine Weitsicht mit folgenden Vorträgen neue Akzente im Verständnis des Menschen:

Medizinische und psychologische Aspekte der Mystik.
Information, Kommunikation und Aktion bei den paranormalen und supranor­malen
Heilungen
Veränderte Bewusstseinszustände
Schlaf, Traum, Hypnose, Biokömese, Biostase, Thanatose

Diese Beiträge können in den betreffenden Imago Mundi Bänden nach wie vor eingesehen werden. Hier werden sie thematisch zu einem Gesamtbild zusammengefasst, das für die Sicht des Menschen Perspektiven enthält, die man sonst nirgendwo findet.

Mit dieser Veröffentlichung möchte ich dem großen Pionier des Außergewöhnlichen in Bewusstsein und Leben auch im deutschen Sprachraum ein Denkmal setzen. Dies in der Hoffnung, dass der Leser dies zu würdigen weiß.