RÖMELT: Ethik und Pluralismus

16.40

Der Titel „Ethik und Pluralismus“ deutet auf eine Problematik hin, die zunehmend aktueller wird. Dabei ist hier bei Pluralismus neben den verschiedenen Vorstellungen von Ethik in den einzelnen Kulturen auch an die unterschiedlichen fachlichen und sachlichen Betrachtungen von Ethik gedacht.

Beschreibung

Der Titel „Ethik und Pluralismus“ deutet auf eine Problematik hin, die zunehmend aktueller wird. Dabei ist hier bei Pluralismus neben den verschiedenen Vorstellungen von Ethik in den einzelnen Kulturen auch an die unterschiedlichen fachlichen und sachlichen Betrachtungen von Ethik gedacht.
Nach einer grundsätzlich gehaltenen Einführung wird dargestellt, wie nach Voltaire der Gang der Geschichte ablaufen müsste, um das Wohl des Menschen zu gewährleisten. Daran schließt sich die Ausführung von Einzelthemen, und am Schluss der Darbietung reihen sich drei Beiträge zu übergreifenden Themen aus dem Bereich der Ethik.
Die Vielschichtigkeit dieser ethischen Betrachtungsweise ist dazu gedacht, die Freiheit, Gemeinschaft, Individualität und das Wohlbefinden in den verschiedenen Äußerungsformen von Mensch und Natur über alle Denkformen hinweg zu fördern und zu sichern.

Aus dem Inhalt (in Stichworten):

F. Strunz: „Wie der Weltlauf gehen müsste“. Voltaires ,Philosophie de l’histoire‘, die Geschichtsschreibung und der Gang der Geschichte
H. E. Heyke: Überlegungen zur Bestimmung des Begriffes ,Chemische Ethik‘
F. Keller / J. Passfall: Medizinethische Dilemmata der Dialysebehandlung
P. Fassbender: Unternehmensethik zwischen angewandter „Theorie der Gesellschaft“ und „Vermarktung der Moral“. Versuch einer Standortbestimmung
G. Maio: Das Prinzip Verantwortung. Versuch einer kritischen Würdigung von Hans Jonas anhand seiner Stellungnahmen zur Selbsthilfeproblematik
K. P. Rippe: Moralische Meinungsunterschiede und Politik
J. Römelt: Die appräsentative Funktion des Naturrechts
D. Witschen: Teilhabe am gemeinsamen Menschheitserbe. Außer einem ethischen Prinzip auch ein Menschenrecht?

Römelt, Josef: Ethik und Pluralismus. Innsbruck: Resch, 1997 (Wissenschaft und Verantwortung; 3), XII, 224 S., 978-3-85382-067-4, Br