IMAGO MUNDI

IGW - INSTITUT FÜR GRENZGEBIETE DER WISSENSCHAFT - RESCH VERLAG

HOME Main Menu Navigation Bottom

Suchformular

Main-Menu Navigation Bottom

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Wirth: Informationstechnologie

Price: 
3,00 €

WIRTH, MATHIAS: Wenn man tut, was man nicht sieht. Ein Gespräch über Haupt- und Nebeneffekte zwischen Technikphilosophie und einer Ethik der Informationstechnologie. ETHICA 21 (2013) 2, 99 – 122

Technisches Handeln verändert Wirklichkeit. Dass sie dies nie neutral tut, sondern notorisch von Werten ausgeht und neue Werte schafft, wird in diesem Artikel am Beispiel einer Ethik moderner Informationstechnologien im Gespräch mit einer Philosophie der Technik exemplifiziert. Es zeigt sich nämlich: Betrachtet man die anthropologischen ebenso wie die ethischen Transformationen, die sich aus den Innovationen der Informationstechnologie ergeben, dann fällt auf, dass die Vehemenz der Technik keinesfalls technisch ist, sondern anthropologisch und ethisch. Die Revolution der Technik des Internets für die Telekommunikationsforschung ist wenig im Verhältnis zur Entstehung des homo medialis. Der Mensch in digitalen Zeiten verändert die Welt seiner Präsens, seiner Sicherheit, seiner Beziehungen. Die Dominanz der Technik führt zu einer Vehemenz in Anthropologie und Ethik, weil ein Glasfaserkabel nicht nur die Welt der Glasfasern verändert, sondern die des Menschen.

Mehr

Bei Bestellung erhalten Sie eine Rechnung per E-Mail mit den nötigen Kontoangaben. Nach Eingang der Zahlung wird Ihnen der Artikel als PDF versandkostenfrei per Mail zugesandt.