IMAGO MUNDI

IGW - INSTITUT FÜR GRENZGEBIETE DER WISSENSCHAFT - RESCH VERLAG

HOME Main Menu Navigation Bottom

Suchformular

Main-Menu Navigation Bottom

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Spreng: Gender

Price: 
3,00 €

SPRENG, MANFRED: Gender Mainstreaming. Identitätszerstörende Ideologie gegen Naturwissenschaft. ETHICA 24 (2016) 1, 65 – 93

In den vorliegenden Ausführungen wird versucht, aus naturwissenschaftlicher Sicht auf mögliche Probleme und Risiken des Gender Mainstreaming hinzuweisen und pseudowissenschaftliche Behauptungen, wie z.B. Neugeborene kämen als „unbeschriebenes Blatt“ auf die Welt und Mannsein und Frausein wären „nur erlernt bzw. eingeredet“, zu widerlegen.
Dabei zeigt sich, dass Dimorphismen, die das geschlechtliche Verhaltensbild beachtlich bestimmen, in den unterschiedlichen Gehirnen von Frau und Mann gegeben sind – mit optimaler Ergänzungsmöglichkeit dieser Verschiedenheiten.
Problematisch beim angewandten Genderismus ist einmal die zu der feministischen Grundtendenz im Widerspruch stehende und gegen vorliegende motivationale Grundlagen gerichtete Negierung des Frauseins zu werten, oft verbunden mit einer Steigerung der Depressionsneigung. Besonders kritisch ist die Abwertung der Frau als Mutter zu betrachten und damit das Vergessen einer ihrer wichtigsten Aufgaben, nämlich der kognitiven Initialzündung über die entscheidende Förderung frühkindlicher Sprachentwicklung.
Das im Rahmen des Genderismus von politischer und wirtschaftlicher Seite massiv angestrebte Ziel, Familie und Beruf permanent miteinander zu verbinden, fordert die außerfamiliäre Krippenbetreuung der Kleinstkinder mit bisher kaum näher betrachteten Konsequenzen.
Abschließend wird darauf hingewiesen, dass neuere Studien über ein erschreckendes Ansteigen jugendlicher Depressionen, einen Mangel an Fähigkeit zur Stressbewältigung, Hinweise auf Angstzustände und tatsächliche Veränderungen der Gehirnstruktur (Hippocampus) vorliegen, die zur Besorgnis über die Folgen von genderbedingten Eingriffen in die naturgegebene Leiblichkeit des Menschen Anlass geben.

Mehr

Bei Bestellung erhalten Sie eine Rechnung per E-Mail mit den nötigen Kontoangaben. Nach Eingang der Zahlung wird Ihnen der Artikel als PDF versandkostenfrei per Mail zugesandt.