IMAGO MUNDI

IGW - INSTITUT FÜR GRENZGEBIETE DER WISSENSCHAFT - RESCH VERLAG

HOME Main Menu Navigation Bottom

Suchformular

Main-Menu Navigation Bottom

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Schubert / Thielmann: Allgemeinmedizin

Price: 
3,00 €

SCHUBERT-LEHNHARDT, VIOLA / THIELMANN, KLAUS: ,Das Einfache, das so schwer zu machen ist‘: gute Allgemeinmedizin. Zum Verhältnis von öffentlicher zu individueller Gesundheitsversorgung. ETHICA 22 (2014) 2, 163 – 181

Das Ergänzungs- und zugleich Konkurrenzverhältnis zwischen kurativer und präventiver Gesundheitsversorgung ist in der heutigen Zeit zunehmend problematisch. Konkurriert wird um letztendlich begrenzte Ressourcen. Aus ethischer Sicht ist daher im Einzelfall stets nach den Prioritäten zu fragen: Unter welchen Bedingungen lässt es sich rechtfertigen, medizinisch mögliche Hilfe zu versagen, wenn der Betroffene schuldhaft versäumt hat, dem Schaden vorzubeugen, und unter welchen Bedingungen ist es gerechtfertigt, eine unbestimmte Menge von Personen präventiven Zwangsmaßnahmen zu unterwerfen? Prima facie scheint der Zwang unproblematisch zu sein, wenn er im Interesse aller Betroffenen liegt. Eine Gesellschaft, die sich Institutionen schafft und erhält, tut das nach dem Willen ihrer gleichberechtigten Bürger.
Die Autoren beschreiben zunächst die Umsetzung dieser Ideen in der DDR, erläutern deren Scheitern auf Grund nicht-medizinischer Einflüsse im damaligen gesellschaftlichen System und prüfen dann an Hand der Situation im heutigen Kuba, inwieweit die Idee, sowohl die Allgemeinmediziner als auch andere gesellschaftliche Kräfte zum Träger von Präventionsaktivitäten zu machen, heute unter anderen gesellschaftlichen Verhältnissen umsetzbar wäre.

Mehr

Bei Bestellung erhalten Sie eine Rechnung per E-Mail mit den nötigen Kontoangaben. Nach Eingang der Zahlung wird Ihnen der Artikel als PDF versandkostenfrei per Mail zugesandt.