IMAGO MUNDI

IGW - INSTITUT FÜR GRENZGEBIETE DER WISSENSCHAFT - RESCH VERLAG

HOME Main Menu Navigation Bottom

Suchformular

Main-Menu Navigation Bottom

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Schlögl-Flierl: Web 3.0

Price: 
3,00 €

SCHLÖGL-FLIERL, KERSTIN: Web 3.0. Eine neue und andere Herausforderung für die theologische Ethik.ETHICA 22 (2014) 1, 55 – 72

Am Übergang des Internets zum Web 3.0 gilt, dass sich hierbei neue und andere Herausforderungen stellen, denen in der theologischen Ethik begegnet werden kann. Zu bedenken sind z.B. die Chancen und Grenzen des ubiquitous computing sowie die des Web 3.0 als social semantic web. Diese neuen Herausforderungen verdeutlichen, dass eine adäquate Internetethik als Schnittstelle von verschiedensten Bereichsethiken und verstärkt als Technikethik gesehen werden muss. Anthropologische und ethische Fragestellungen drehen sich um die Vereinseitigungen, die das Web 3.0 mit sich bringt, wobei verstärkt der Person- und der Verantwortungsbegriff zu reflektieren sind. Die andere Herausforderung des Web 3.0 bezieht sich auf die Fragen nach der digitalen Identität und dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung, denen sich mit der Identitätsphilosophie von Paul Ricoeur genähert werden soll. Diese Themen könnten zentrale Aspekte einer zukünftigen Agenda der theologischen Ethik sein.

Mehr

Bei Bestellung erhalten Sie eine Rechnung per E-Mail mit den nötigen Kontoangaben. Nach Eingang der Zahlung wird Ihnen der Artikel als PDF versandkostenfrei per Mail zugesandt.