IMAGO MUNDI

IGW - INSTITUT FÜR GRENZGEBIETE DER WISSENSCHAFT - RESCH VERLAG

HOME Main Menu Navigation Bottom

Suchformular

Main-Menu Navigation Bottom

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Bobbert: Stellvert. Entsch.

Price: 
3,00 €

BOBBERT, MONIKA: Stellvertretende Entscheidungen als Frage des Gewissens. ETHICA 22 (2014) 1, 9 – 28

Für zwei Bereiche stellvertretender Entscheidungen wird untersucht, inwiefern sich ein Gewissenskonzept systematisch sinnvoll vertreten lässt und welche Schwerpunktsetzungen dabei legitim sind: In der Abstimmung des Deutschen Bundestags zur Stammzellforschung waren die Abgeordneten zu einer Gewissensentscheidung aufgefordert. Zudem lassen sich Behandlungsentscheidungen für Patienten, die sich selbst nicht mehr äußern können, als Frage des Gewissens betrachten. Die eher abstrakte Stellvertretung in der Politik wird mit der konkreten Stellvertretung im Nahbereich, in der Biografien und Identitäten miteinander verbunden sind, verglichen. Neben Unterschieden wird auch ein gemeinsamer Anspruch herausgearbeitet: In beiden Bereichen sollten die Gewissensurteile, weil es vorrangig um andere Menschen geht, kommunikabel und argumentationsfähig sein.

Mehr

Bei Bestellung erhalten Sie eine Rechnung per E-Mail mit den nötigen Kontoangaben. Nach Eingang der Zahlung wird Ihnen der Artikel als PDF versandkostenfrei per Mail zugesandt.