IMAGO MUNDI

IGW - INSTITUT FÜR GRENZGEBIETE DER WISSENSCHAFT - RESCH VERLAG

HOME Main Menu Navigation Bottom

Suchformular

Main-Menu Navigation Bottom

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Lintner: Arzt, Patient, Apotheker

Price: 
3,00 €

LINTNER, MARTIN M.: Die Gewissensproblematik im Verhältnis zwischen Arzt, Patient und Apotheker. ETHICA 25 (2017) 2, 125 – 144

Der vorliegende Beitrag untersucht die ethische Dimension des Gewissensvorbehalts für Ärzte, d.h. ihres Rechts, dass sie unter keinen Umständen gegen ihr Gewissen handeln müssen, und fragt danach, ob dieses Recht auf analoge Weise auch für Apotheker gelten kann. Im ersteren Fall wird dafür argumentiert, dass bereits im Vorfeld durch institutionelle Weichenstellungen darauf hingearbeitet werden soll, in konkreten Situationen eine unmittelbare Gewissenskonfrontation zwischen Arzt und Patient zu vermeiden. Im Falle eines Apothekers hingegen, der dem Kontrahierungszwang unterliegt, wird anhand des Prinzips der cooperatio ad malum dafür argumentiert, dass er seine religiös und ethisch motivierte Ablehnung bestimmter Medikamente auf andere Weise als durch Verweigerung ihres Verkaufs zum Ausdruck bringen muss. Es geht dabei um einen Ausgleich von Rechten und Interessen, die seitens aller Beteiligten eine hohe Kompromissbereitschaft einfordern.

Mehr...

Bei Bestellung erhalten Sie eine Rechnung per E-Mail mit den nötigen Kontoangaben. Nach Eingang der Zahlung wird Ihnen der Artikel als PDF versandkostenfrei per Mail zugesandt.