IMAGO MUNDI

IGW - INSTITUT FÜR GRENZGEBIETE DER WISSENSCHAFT - RESCH VERLAG

HOME Main Menu Navigation Bottom

Suchformular

Main-Menu Navigation Bottom

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Illhardt: Migranten

Price: 
3,00 €

ILLHARDT, FRANZ JOSEF: Anthropologie der Grenze und medizinische Versorgung von Migranten. ETHICA 21 (2013) 2, 123 – 143

Probleme der medizinischen Versorgung kulturverschiedener Menschen werden vor allem von Pflege, Psychiatrie und Medizinethik unter dem Systembegriff „transkulturelle Medizin“ geordnet. Entgegen einer verbreiteten Ansicht werden sie nicht durch eine Politik der Akkulturation gelöst, sondern durch Identifikation und Lösung von Konflikten. Dass bedeutet anthropologisch, dass Assimilation ihr Ziel der Integration verfehlt, wenn sie Andersheit beseitigt, anstatt Andersheit als Wesen der Integration zu respektieren, gar zu fördern. Eine Fallgeschichte beleuchtet den klinischen Hintergrund. Konfrontiert wird sie mit anthropologischen Ansätzen, z. B. von Ricoeur, Lévinas und Derrida, mit Szenen aus einer Belletristik der Reise und bioethischen Reflexionen. Auf diesem Hintergrund wird eine „Politik der Anerkennung“ (Ch. Taylor) umgesetzt und unter den Stichwörtern (1) Konvivialität, (2) Sprache, (3) Mediation / Diversity-Management, sowie (4) Gemeinsamkeit der Interaktionen und Werte konkretisiert.

Mehr

Bei Bestellung erhalten Sie eine Rechnung per E-Mail mit den nötigen Kontoangaben. Nach Eingang der Zahlung wird Ihnen der Artikel als PDF versandkostenfrei per Mail zugesandt.