IMAGO MUNDI

IGW - INSTITUT FÜR GRENZGEBIETE DER WISSENSCHAFT - RESCH VERLAG

HOME Main Menu Navigation Bottom

Suchformular

Main-Menu Navigation Bottom

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Haraldsson: Verstorbene

Price: 
3,00 €

HARALDSSON, ERLENDUR: Behauptete Begegnungen mit Verstorbenen. Die Bedeutung des gewaltsamen Todes bei 337 neuen Fällen. Grenzgebiete der Wissenschaft (GW) 63 (2014) 3, 231 – 260

25% der Westeuropäer und 30% der Amerikaner berichten von persönlichen Begegnungen mit Verstorbenen. 337 Isländer, die ebenfalls von solchen Erfahrungen berichteten, wurden vom Autor ausführlich dazu befragt. 90% erzählten von sensorischen Wahrnehmungen (Erscheinungen) einer verstorbenen Person. Davon waren 69% visueller, 28% auditiver, 13% taktiler und 4% olfaktorischer Art. Weniger als die Hälfte der Fälle ereignete sich in der Dämmerung oder bei Dunkelheit. In der Hälfte der Fälle war der Perzipient mit etwas beschäftigt oder bei der Arbeit. Unverhältnismäßig stark vertreten waren Erscheinungen von Personen, die einen gewaltsamen Tod erlitten hatten, sowie Krisenerscheinungen, die in zeitlicher Nähe zum Tod der wahrgenommenen Person berichtet wurden, wenngleich der Perzipient in der Mehrzahl der Fälle nicht wusste, dass die betreffende Person gestorben war. Die berichtete Todesart und die Identität der verstorbenen Personen wurden anhand offizieller Unterlagen verifiziert. Auch eine beträchtliche Anzahl kollektiver Erfahrungen wurde berichtet, darunter solche, die andere Zeugen bestätigten.

Mehr...

Bei Bestellung erhalten Sie eine Rechnung per E-Mail mit den nötigen Kontoangaben. Nach Eingang der Zahlung wird Ihnen der Artikel als PDF versandkostenfrei per Mail zugesandt.